Telefon: 089 / 381 704 850
Seestr. 10 – 12 - 80802 München

Injektionsbehandlung

Alternative zu offenen Operationen und Wirbelsäulenversteifungen

Infiltrationsbehandlung

risikoarme Behandlungsverfahren
  • Rückenschmerzen sind in Deutschland und Europa mittlerweile zur Volkskrankheit Nr. 1 geworden.

    Zuwenig oder falsche Belastung, z.B. einseitige Arbeitsabläufe, wie langes Sitzen, chronische Unterforderung der Rückenmuskulatur oder auch körperliche Überbeanspruchung führen dazu, dass nahezu jeder Bundesbürger mindestens einmal im Leben an Rückenschmerzen leidet. Lag früher das Haupterkrankungsalter zwischen 30 und 50 Jahren, zeichnet sich heute ein starker Trend zu jüngeren Altersgruppen ab (2/3 der ab 14-jährigen leiden regelmäßig unter Rückenschmerzen).

    Weiter Zahlen verdeutlichen den epidemieartigen Charakter dieser Volkskrankheit:

    • 80-90% aller Europäer erkranken im Laufe ihres Lebens an einem Rückenleiden
    • Patienten mit Rückenschmerzen verursachen hierzulande Kosten von ca. 50 Mrd € pro Jahr.
    • Dabei verursacht die kleine Gruppe von Patienten mit chronischen WS-Beschwerden (8%) ca. 80% aller Kosten
    • In Deutschland fallen 70 Mio. p.a. Krankheitstage durch WS-Erkrankungen an
    • WS-Erkrankungen sind die Hauptursache für Frühberentung und Frühinvalidität (50%).

Unser Therapiekonzept gegen Rückenschmerzen:

Infiltrationsbehandlung

Ziel ist es, mit einem minimalen ambulanten Eingriff die maximale Wirkung zu erzielen.

Der epidurale Schmerzkatheter

Diese Verfahren ist eine risikoarme Alternative zur offene Bandscheiben- bzw. Wirbelsäulenoperation.

Injektionsbehandlung

Dieses ambulante Verfahren wird bei Beschwerden, die durch Arthrose der kleinen Zwischenwirbelgelenke an der gesamten Wirbelsäue, sowie als diagnostische Hilfe vor der Radiofrequenz-Therapie (siehe unten) angewandt.

Radiofrequenz-Therapie

Die sogenannte Radiofrequenz-Therapie/Thermokoagulation ist ein wenig invasives, ambulant durchzuführendes Verfahren.

Laser-Diskus-Dekompression

Dieses schonende minimal-invasive Verfahren kann bei Vorwölbungen, kleinem Vorfall oder Verschleiß der Bandscheibe an Hals- oder Lendenwirbelsäule jeweils mit oder ohne Schmerzausstrahlung eingesetzt werden.

Stoßwellentherapie (ESWT)

Mit der Stoßwellentherapie steht eine neuere Behandlungsform zur Verfügung, die in vielen Fällen eine schonende Behandlung von Entzündungen, Verkalkungen oder Verletzungen verspricht.

Therapieverfahren gegen Rückenschmerzen

Rufen Sie uns an: 089 / 381 704 850
Mehr lesen

Vorteile

  • risikoarme Behandlungsverfahren
  • Alternative zu offenen Operationen und Wirbelsäulenversteifungen
  • keine Narbenbildung im Wirbelkanal oder an den Nervenwurzeln
  • Lokalanästhesie oder „Dämmerschlaf“ statt Vollnarkose, und damit auch für Patienten die
  • Alters- oder Gesundheitsgründen nicht operationsfähig sind
  • rasche Mobilität nach dem Eingriff
  • Schnelle Rückkehr zum Arbeitsplatz
  • ambulante Rehabilitation
  • Wiederholung/Kombination der Therapie möglich
  • kostengünstige Maßnahmen

Ärzte

Sprechstunden

Montag - Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 14:00

Telefon: 089 / 381 704 850
Fax: 089 / 381 704 801

nicolaisen@schwabingortho.de prillmann@schwabingortho.de