Unsere Therapien

Orthopädie

Die Orthopädie behandelt chronische Erkrankungen und akute Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Im Rahmen unserer multimodalen Komplextherapie sind folgende Bausteine von Bedeutung:

  • Medikamentöse Schmerztherapie (nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAR), Muskelrelaxantien, selektive COX2-Hemmer (Arcoxia), etc.)
  • Komplementärmedizinische Verfahren wie TCM (= traditionell chinesische Medizin) mit Akupunktur, Reiki, Shiatsu, Moxibustion u.ä.
  • Krankengymnastik, Osteopathie, manuelle Therapie, physikalische Therapie (Massagen, Wärmeanwendung, Elektrotherapie)
  • Medizinische Kräftigungstherapie, Gyrotonic und Pilates

Um diese Therapieverfahren von Anfang an effektiv einsetzen zu können, werden 4DWirbelsäulen-Vermessung, Bewegungsanalyse und Biofeedback eingesetzt, damit statische Fehlhaltungen und /oder muskuläre Dysbalancen – ggf. unter Zuhilfenahme orthopädischer Hilfsmittel – beseitigt werden können. Darüber hinaus sind im Behandlungskonzept immer auch psychologische, soziale und berufliche Aspekte mit zu berücksichtigen. Gerade bei chronischen Schmerzen ist der Einsatz psychotherapeutischer Maßnahmen (Gesprächstherapie, Entspannungsverfahren) von einem enormen therapeutischen Nutzen.

Unser Therapiekonzept gegen Rückenschmerzen

Die Gründe für Rückenschmerzen können sehr vielfältig sein und verlangen daher nach einem interdisziplinären Therapiekonzept. Zur Diagnosefindung stehen die genaue Befragung und die intensive körperliche Untersuchung des Patienten an erster Stelle. Unverzichtbar sind weitere spezielle diagnostische Verfahren wie Ultraschall, Kernspintomographie (MRT), Computertomographie (CT) und Szintigraphie. Da es zwischen Grad der Beschwerden und dem radiologischen Befund keine direkte Korrelation gibt, ist häufig eine neurologische Untersuchung mit Elektromyographie (EMG) und Messung der Nervenleitgeschwindigkeit (NLG) zur Verifizierung sinnvoll und notwendig.

Erst nach einer exakten Diagnosestellung wird ein individueller Therapieplan für den Betroffenen entworfen, in dessen Verlauf Schmerzen und deren Ursachen beseitigt werden. Hierzu werden die minimal-invasiven Behandlungsverfahren wie bildgesteuerte Infiltrationen, epiduraler Katheter, Radiofrequenztherapie und Mikrolaser alleine oder in Kombination eingesetzt. In aller Regel können diese ambulant durchgeführt werden. Ergänzt werden diese Verfahren durch physiotherapeutische und medikamentöse Maßnahmen.

Konservative und risikoarme Therapieverfahren

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an: 089 / 230 295 40